itg9:pmaterial:kin:kin021 - ITG am AEG

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


=> Übersicht - Mittel der elektronischen Kommunikation

Lektion 2.1 - die E-Mail

Das www und der E-Mail-Dienst sind zwei der am weitesten verbreiteten Anwendungen des Internets. Beide arbeiten nach dem sogenannten Client-Server-Prinzip. Das heißt, es gibt Computer, welche permanent mit dem Internet verbunden sind und auf denen ein Serverprogramm läuft (⇒ E-Mail-Server). Dieser Server verwaltet die Postfächer der Kunden und nimmt angekommene E-Mails entgegen, welche später abgeholt werden können.

POP

Das Post Office Protocol (POP) ist ein Übertragungsprotokoll, über welches ein Benutzer E-Mails von einem E-Mail-Server abholen kann. POP3 (Version 3) ist in der Funktionalität sehr beschränkt und erlaubt nur das Auflisten, Abholen und Löschen von E-Mails am E-Mail-Server.

IMAP

Das Internet Message Access Protocol (IMAP), ursprünglich Interactive Mail Access Protocol, ist ein Netzwerkprotokoll, das ein Netzwerkdateisystem für E-Mails bereitstellt.
IMAP erweitert die Funktionen und Verfahren von Post Office Protocol (POP) so, dass Benutzer ihre Mails, Ordnerstrukturen und Einstellungen auf den (Mail-)Servern speichern und belassen können. Die Benutzer greifen direkt online auf die Informationen auf den Servern zu und müssen allenfalls Kopien davon beherbergen. Während ein Benutzer von POP nach Verlust seines PC entweder alle E-Mails verloren hat oder bereits gelöschte E-Mails erneut erhält, behält ein Benutzer von IMAP seine Mails auf den Servern und, auch über mehrere und verschiedene Clients hinweg, immer einen einheitlichen Zugriff.

Aufgaben

Es ist verhältnismäßig einfach und auch billig, einen Mailserver aufzustellen und davon unzählige eMails zu verschicken. So nutzen dies manche für Werbung oder kriminelle Aktivitäten aus, wobei schadhafte Programme bereits durch das Öffnen von eMails auf dem eigenen Computer installiert werden können.

  1. Was bedeuten folgende Begriffe und wie sollte man damit umgehen?
    • Spam
    • Phishing Mails
    • Viren-Mails
  2. Unter Netiquette (engl. net = Netz und etiquette = Etikette) versteht man das (gute) Benehmen im virtuellen Raum. Bei der schnellen Kommunikation im Internet über eMails sollten gewisse Umgangsformen eingehalten werden, um den Kommunikationspartner nicht vor den Kopf zu stoßen. Informiere dich über das angemessene Verhalten beim Austausch von eMails unter einer Seite von => Netplanet und notiere 6 Regeln, die dir am wichtigsten erscheinen.

=> Lehrerhinweis


=> Lektion 2.2 - Chat / Instant Massaging
=> Übersicht - Mittel der elektronischen Kommunikation
=> Übersicht Kommunikation in Netzen

Drucken/exportieren