robotik:lektion1:04_programmstruktur [NwT am Albert-Einstein-Gymnasium Reutlingen]

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


robotik:lektion1:04_programmstruktur

4 Grundstruktur unserer Java-Programme

Wir betrachten jetzt wieder das Programm Konsolentest. Im Programmeditor von BlueJ erkennen wir am Anfang der Java-Datei eine Importanweisung für die Klasse XKonsole. Du wirst später mehr über diese Klasse erfahren. Die Datei enthält auch wieder Kommentare zu den einzelnen Abschnitten unserer Klasse Konsolentest.

Der Programmeditor hebt verschiedene Elemente der Java-Datei durch eine farbige Hinterlegung hervor. Der Editor sucht dazu im Programmtext nach sogenannten Programmblöcken, die ggf. auch verschachtelt sein können. Ein Programmblock beginnt und endet jeweils mit einer geschweiften Klammer:

{
  // Alles was zwischen den geschweiften Klammern steht,
  // gehört zum Programmblock.
  ...
}

Meistens hat so ein Programmblock eine bestimmte Funktion, die aus der vorhergehenden Zeile im Programmtext hervorgeht. Unser Beispielprogramm besteht im wesentlichen aus einem großen Programmblock, in dem sich der gesamte Programmtext befindet, der zu unserer Klasse gehört.

public class Konsolentest
{
  // Alles was zwischen diesen geschweiften Klammern steht,
  // gehört zur Klasse Konsolentest.
  ...
}

Im BlueJ-Programmeditor wird dieser Klassenblock grün hinterlegt. Am Anfang des Klassenblocks finden wir zunächst einen Abschnitt, in dem die Datenelemente der Klasse aufgelistet sind. In unserem Fall besteht dieser Abschnitt nur aus einer einzigen Zeile zur Definition einer Objektvariable. Dann folgt aber gleich ein weiterer großer Block für das sogenannte Hauptprogramm der Klasse (im Editor gelb hinterlegt). Jede Klasse darf höchstens ein Hauptprogramm besitzen. Das Hauptprogramm einer Klasse trägt immer den Namen main. Wenn man eine Klasse als Programm startet, wird automatisch der main-Programmblock ausgeführt.

public static void main()
{
  // Alles was zwischen diesen geschweiften Klammern steht,
  // gehört zum Hauptprogramm mit Namen main.
  ...
}

Unsere Klasse besitzt keine weiteren Methoden und deshalb auch keine weiteren Programmblöcke. Jetzt solltest du in der Lage sein, die in der folgenden schematischen Darstellung gezeigte Programmstruktur in dem Beispiel-Konsolenprogramm wiederzuentdecken:

 Programmstruktur


Verständniskontrolle

Welche Teile des automatisch generierten Programmtextes musst du beim Schreiben deines Programms für eigene Zwecke anpassen?

  • Nur die Befehle im Programmblock des main-Befehls werden bearbeitet.
  • Der gesamte Klassenblock muss neu geschrieben werden.
  • Die Importanweisungen müssen auf jeden Fall angepasst werden.
  • Nur die Befehle im Programmblock des main-Befehls werden bearbeitet.
  • Der gesamte Klassenblock muss neu geschrieben werden.
  • Die Importanweisungen müssen auf jeden Fall angepasst werden.


Im automatisch generierten Anfangsteil des Klassenblocks werden Variablen, Konstanten und Objekte definiert, die im späteren Programmablauf ständig benötigt werden. Dieser Abschnitt sollte im Normalfall nicht mehr verändert werden.

robotik/lektion1/04_programmstruktur.txt · Zuletzt geändert: 2016/09/22 17:41 von gollnik